WIR HANDELN - Starke Quakenbrücker SPD mit Tradition
 SPD trauert um Rudolf Czerch

Die Nachricht, dass unser Freund und Parteigenosse Rudolf Czerch am 23. September verstorben ist, hat uns mit großer Betroffenheit und Traurigkeit erfüllt. Wir trauern um unseren aufrichtigen, treuen Freund und Parteigenossen, der mit 63 Jahren viel zu früh aus unserer Mitte gerissen wurde.

Rudolf trat 1982 in die SPD ein und kam im März 2010 als Nachrücker in den Quakenbrücker Stadtrat, wo er im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus, Finanzen und Städtepartnerschaften und zeitweise im Ausschuss für Planen und Bauen mitarbeitete. Von 2014 bis 2016 gehörte er auch dem Artländer Samtgemeinderat an. In der SPD-Fraktion verschaffte sich der Finanzbeamte schnell Respekt und hat viele Entscheidungen mit vorbereitet. Rudolf hat sich immer ehrenamtlich für das Gemeinwohl im Stadtrat eingesetzt.

Neben der Kommunalpolitik war Rudolf mit Leib und Seele Musiker. Vor 40 Jahren gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Burgmannskapelle. Seitdem gehörte er als Kassenwart dem Vorstand an. Für dieses außergewöhnliche Engagement wurde Rudolf erst vor wenigen Monaten mit der Landesehrennadel in Gold mit Kranz ausgezeichnet. Darüber hinaus war er nicht nur in der Burgmannstadt als glühender Anhänger der Artland Dragons bekannt – und das nicht erst seit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga. Schon zu Zweitliga-Zeiten hatte Rudolf die Quakenbrücker Korbjäger auf etlichen Auswärtsfahrten begleitet.

Erst ist vor wenigen Wochen ist Rudi pensioniert worden und hatte sich auf sein wohlverdienten Ruhestand gefreut.

Die SPD ist Rudolf Czerch dankbar für seinen jahrzehntelangen Einsatz, seine Verdienste für unsere Partei und für die Stadt Quakenbrück. Sein Wissen, seine Beharrlichkeit -immer gepaart mit sehr viel Einfühlvermögen- nicht nur gegenüber seinen Parteifreunden, sondern auch gegenüber seinen politischen Gegnern, zeichneten ihn aus. Mit seiner ruhigen, freundschaftlichen und kompetenten Art wird er uns immer in bester Erinnerung bleiben. Er hat sich nie in den Vordergrund gedrängt, doch auf sein Wort wurde gehört. Seine absolute Verlässlichkeit und sein Fleiß waren Vorbild für uns alle. Die guten und hilfreichen Gespräche werden uns sehr fehlen.

Wir müssen uns nicht nur von einem treuen Parteigenossen und Fraktionskollegen verabschieden, wir haben einen guten Freund verloren. Für seine uneigennützige Einsatzbereitschaft sowie seine Treue und Verbundenheit zur SPD schulden wir Rudolf Czerch Dank und Anerkennung.

Die SPD Quakenbrück

Anfang ]       [ Zurück ]       [ Aktuell ]